Trainingsführer um den Bizeps aufzubauen

Die Muskulatur am Arm ist ein klares Zeichen von Männlichkeit und Stärke, darin sind sich wohl alle einig. Kein Wunder also, dass viele Männer auf ein Training von Bizeps und Trizeps setzen, doch leider wird häufig einiges falsch gemacht. Was beim Training zu beachten ist und welche Übungen sehr effektiv sind soll dieser Artikel etwas verdeutlichen.

Als einer der kleineren Muskelgruppen des Körpers, entsprechend sollte diese Partie auch trainiert werden. Jeden Tag oder auch mehrmals pro Woche ein isoliertes Bizepstraining zu absolvieren wäre mehr hinderlich als gut, denn der Muskel muss sich erholen um zu wachsen. Das Training 1x pro Woche sollte im Normalfall genügen, um den Bizeps zu maximieren. Er wird dann zusätzlich durch andere Übung im Bereich von Rücken und Bauchübungen mit belastet, zum Beispiel bei Klimmzügen und Rudern. Wer seine Armmuskulatur hingegen zu stark belastet und die Regeneration übergeht wird zum einen kaum ein Wachstum hervorrufen und zum anderen Verletzungen des Muskels riskieren. Wie sieht also ein geeignetes Bizeps Training genau aus?

Grundsätzlich für alle Übungen und Trainingspläne sollte gelten:

  • Pro Training 2-3 Übungen
  • 3 Sätze pro Übung
  • 5 bis 12 Wiederholungen pro Satz

Wenn in einer Übung die 12 Wiederholungen mit Leichtigkeit gemacht sind sollte nicht wie Zahl der Wiederholungen sondern die Belastung (das Gewicht) angepasst werden.

Trainingsplan:

Ein Trainingsplan für den Bizeps kann konkret wie folgt aussehen:

Masseaufbau-Plan

Diese Übungen in Kombination sorgen dafür, dass der gesamte Arm effektiv trainiert wird und es schnell zu mehr Masse kommt.

  1. Abwechselnde Curls
  2. Langhantel Curls
  3. Scottcurls

Definitions-Plan

Damit der Muskel zu perfekter Definition kommt und an Pose und Pump gewinnt ist der folgende Plan ideal geeignet.

  1. Hammercurls
  2. Curls am hohen Zug, Pose
  3. Enge SZ-Curls

Tipp zum Schluss: um das Training noch effektiver zu gestalten gibt es spezielle Muskelaufbaupräparate aus dem Bereich der Bodybuilding Ernährung. Diese Bodybuilding Produkte enthalten viele Nährstoffe, die das Muskelwachstum ideal unterstützen.

 

Read More

Rohkost

Ein jeder wird wohl wissen, dass Obst und Gemüse für den Körper sehr gesund sind und zu einer ausgewogenen Ernährung dazu gehören. Besonders als Rohkost, also in reiner und unverarbeiteter Form, stecken darin viele Vitamine und Nährstoffe, dafür aber meist wenig Kalorien. Doch was genau macht Rohkost nun so gesund?

Ganz recht, in Obst und Gemüse stecken viele wichtige Vitamine, die unser Körper dringend benötigt. In Karotten zum Beispiel findet man Beta-Karotin, eine Vorstufe von Vitamin A, das für unsere Augen wichtig ist. Zitrusfrüchte haben, wie allgemein bekannt, viel Vitamin C in sich, das unser Immunsystem stärkt und den Körper reinigt. Jedes Vitamin hat eine ganz bestimmte Aufgabe. Deshalb ist es auch so wichtig, sich abwechslungsreich und vielseitig zu ernähren.

Durch das Kochen werden viele Vitamine zerstört oder wirkungslos gemacht. Eine schonende Zubereitung, beispielsweise durch Dünsten, oder aber das Verwenden von Rohkost stellen sicher, dass die guten Inhaltsstoffe auch wirklich im Körper ankommen.

Die meisten Gemüsesorten haben außerdem tatsächlich kaum Kalorien. Sie bestehen zum Großteil aus Wasser und enthalten wenig Fruchtzucker. Mit Gemüse kann man sich also richtig satt essen, ohne Angst um die Figur zu haben. Beim Obst sieht die Sache schon etwas anders aus. Die Fruktose, also der Fruchtzucker, ist schließlich nicht frei von Kalorien. Einige Sorten Obst haben es sogar richtig in sich. Die Banane hat mit etwa 100 Kalorien sogar einen recht hohen Energiewert, doch sie hat kein Fett. Also keine Panik, denn immerhin was das schnell anlagernde Fett angeht ist das Obst ganz Vorne mit dabei. Gesundes Essen bleibt das Obst auf jeden Fall und eignet sich gut als kleine Zwischenmahlzeit statt Süßigkeiten oder Ähnlichem.

Was die Vitamine anbelangt empfiehlt es sich außerdem, vor allem saisonal und regional zu essen. Lange Transportwege und Treibmittel vermindern den Vitaminwert und machen die Rohkost dadurch weniger gesund.

Read More

Das ultimative Trizepstraining

Für eine tolle Armkontur sorgt nicht nur der Bizeps, auch der Trizeps ist verantwortlich für schöne Oberarme. Er ist der hintere Oberarmmuskel und bildet so ein kräftiges und attraktives Bild der Rückseite. In Kombination mit dem Bizeps Training ergeben die beiden Muskeln einen rundum perfekten Anblick im T-Shirt, Muskelshirt oder eben Oben ohne.

Forscher haben sich deshalb mit der Frage befasst, welches Training für den Trizeps das effektivste ist. Dazu haben sie gemessen, welche Übung den höchsten Wert an Muskelaktivität hervorruft, was wiederum zu einem erhöhten Muskelwachstum führt. Das Ergebnis:

1. Liegestütze

Die Liegestütze rufen die höchste Muskelaktivität im Trizeps hervor. Dabei sollte man eine enge Armführung haben, Daumen und Zeigefinger beider Hände sollten sich berühren. Noch effektiver werden die Liegestütze, wenn die Füße zum Beispiel erhöht auf einer Bank stützen.

2. Dips

Dips sind quasi umgekehrte Liegestütze. Man sitzt auf dem Po und stützt die Hände hinter sich ab (leichte Variante: Hände auf dem Boden, Beine angewinkelt; schwere Variante: Hände erhöht auf einer Bank, Beine gestreckt). Dann den Ellenbogen beugen und durchstrecken.

3. Arm-Zug

Der Arm-Zug mit einem Arm ist ebenfalls eine sehr effektive Übung. Dabei wird ein Gummizug benötigt, der zum Beispiel an einem Türgriff hinter sich befestigt wird. Mit dem Rücken dazu wird dann auf dem Trizeps heraus der Ellenbogen durchgestreckt und wieder angewinkelt. Die Arme abwechseln.

Alle Übungen sollten etwa 10- bis 12-mal in je 3 Sätzen durchgeführt werden. Auf diese Weise wird der Trizeps ideal trainiert und bekommt die gewünschte Kontur. Natürlich sollte auch das Bizepstraining nicht zu kurz kommen.

Zur Ergänzung des Trainings sollte auch auf die Ernährung geachtet werden. Meist kommt das Armtraining ja nicht allein, auch die Muskulatur des Oberkörpers und der Beine gehört dazu. Mit einer Proteinhaltigen und gesunden Ernährung können die Ergebnisse des Trainings stark positiv beeinflusst werden. Die Produkte der Sportnahrung sind genau darauf ausgelegt. Proteinpulver und Eiweißshake sind sehr bekannt und in allen Sportarten vertreten. Doch auch Shake Mahlzeitenersatz, Vitamine und Low Carb Shakes gehören zu sehr effektiven Produkten, bei denen sich das Ausprobieren lohnt.

Read More

Konditionstraining

Kondition ist deutlich mehr als reine Ausdauer, auch wenn viele diese Begriffe gleichsetzen. Das Wort Kondition kommt aus dem Lateinischen (condicio) und beschriebt einen Zustand oder eine Verfassung. Im Bereich Sport steht Kondition deshalb für Fitness, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und Koordination. Ein sehr weit gefasstes Feld, das sich nur schwer komplett durch eine Art von Training erfassen lässt. Viele Sportarten decken einige Teile des Begriffs ab, zum Beispiel Fußball oder Turnen. Mit dem CrossFit Workout ist es aber möglich, alle Bereiche des Konditionsbegriffs zu vereinen. Sportler erlangen auf diese Weise einen rundum stählernen Körper, sind flexibel und belastbar.

Was CrossFit ausmacht

Das CrossFit Workout ist entsprechend aber auch sehr fordernd für den Sportler. Er muss sich ganz auf das Training einlassen und seine ganze Energie hinein fließen lassen, damit der Erfolg nicht lange auf sich warten lässt. Das Training besteht aus drei Komponenten: Ausdauer, Kraft und Turnen.

Dabei ist das System so gestaltet, dass es viel Freiraum zur Individualisierung lässt. Wenn ein Sportler vordergründig seine Ausdauer stärken möchte kann er dies voll verwirklichen, das Gewichtheben und Turnen unterstützen dann die Vollwertigkeit und Effektivität des Trainings.

Natürlich kann man auch vom CrossFit keine Wunder erwarten. Der Sport soll Spaß machen und fordernd sein, wie schnell das Ziel der Fitness und Kondition erreicht ist hängt allerdings allein vom Sportler selbst ab. Er muss vor allem eine Regelmäßigkeit entwickeln, sich voll auf das Workout konzentrieren und sich auch richtig ernähren. Die Sporternährung trägt schließlich einen entscheidenden Teil zum Trainingserfolg bei. Mit Sportlernahrung aus dem Bodybuilder Shop, zum Beispiel Vitamintabletten und Proteinpulver, kann jeder seine Ernährung optimieren. Tipp: Produkte auf der Kölner Liste sind garantiert frei von gesperrten Substanzen.

Read More

CrossFit – Kraft, Koordination und Flexibilität

Eben diese drei Komponenten sind es, die das Crossfit Workout so einzigartig und genial machen. Kraft, Koordination und Flexibilität – ein Sportler, der diese Dinge in sich vereint, wird jede Hürde meistern können. Natürlich könnte man die Liste noch um einige Komponenten erweitern, zum Beispiel durch Ausdauer, Fitness und Konzentration.

Das Crossfit Training gibt dem Sportler sehr viel, doch im Gegenzug verlangt es auch viel. Erfolg und sichtbare Resultate wird nur der dauerhaft erzielen, der sich dem Sport hingibt und voll dabei ist. Ein gelegentliches und unregelmäßiges Training ist bei einem so intensiven Workout wie diesem nicht geeignet. Es muss eine Regelmäßigkeit  geben, am besten eine Trainingseinheit mit anschließend einem oder zwei Tagen Pause. Leistungssportler können natürlich auch deutlich öfter Trainieren. Das Workout of the Day ist dabei meist so abwechslungsreich, dass es nicht zu einem monotonen Training kommt. Außerdem kann es so angestimmt werden, dass an den Trainingstagen unterschiedliche Muskelgruppen wie im Split Training angesprochen werden.

Nur mit dem Workout ist es aber auch noch nicht getan. Leistungssportler wissen: Auch auf die richtige Muskelaufbau Ernährung kommt es an. Viele Proteine, hochwertige Kohlenhydrate und wenige Fette sind hierbei entscheidend. Auch Mineralstoffe und Vitamine dürfen nicht fehlen, vor allem die Antioxidanten sind im Sport wichtig. Sie fangen End- und Abfallprodukte des Stoffwechsels ab und sorgen so für eine höhere Effektivität und Regeneration. Viele Muskelaufbau Produkte enthalten diese und weitere Substanzen, um meine Leistungsfähigkeit und Muskelwachstum zu erzielen. Ebenfalls sehr effektiv sind die Testosteron Booster, denn diese heben den Testosteronspiegel bei Männern ab 25 wieder an und sorgen dadurch für mehr Leistung und Kraft.

Read More

Definierte Muskelkontur

Muskeln sollen nicht nur für mehr Kraft sorgen, sie sollen auch richtig gut aussehen und die Männlichkeit unterstreichen. Eine definierte Muskelkontur bekommt man oft aber nicht einfach durch das normale Training alleine. Ein spezielles Training zur Definition in Kombination mit einer Diät sorgt erst dafür, dass der Körperfettanteil auf ein Minimum absinkt und dafür dir Muskeln perfektioniert werden.

Intensives Workout

Das Training muss dafür deutlich intensiver sein als im gewöhnlichen Workout. Die Muskulatur muss vor eine ganz neue Herausforderung gestellt werden, damit sie wiederum richtig wächst und sich verdichtet. Auch ein Ausdauertraining sollte mit integriert werden. Dabei wird besonders viel Fett abgebaut und die Durchblutung wird angeregt. Ideal ist das Ausdauer Training vor dem Krafttraining angesetzt, denn dann dient es zugleich als Aufwärmübung für die Muskeln. Im Krafttraining dann heißt es: Mehr Wiederholungen, mehr Sätze, kürzere Pausen.

Supplements

In Hinblick auf die Ernährung ist zu folgern, dass nur sehr wenig Fett und Kohlenhydrate aufgenommen werden sollten. Vor allem auf Fette sollte weitestgehend verzichtet werden. Die Kohlenhydrate können am besten in Form von Reis oder Haferflocken aufgenommen werden, denn diese wirken zugleich entschlackend. Der Großteil der Energie sollte in dieser Zeit der Definition aus den Proteinen kommen. Sie ermöglichen einen Muskelaufbau und Fettabbau im Körper. Mageres Geflügel Fleisch und getrockneter Fisch zum Beispiel liefern viel Eiweiß bei wenig Fett. Low Carb Shakes und Proteinpulver sind ebenso sehr gut geeignet. Außerdem kann es in dieser recht strengen Diät helfen, Fettblocker (oder auch Fat Blocker) als Hilfe zu nutzen. Vitamine und Mineralstoffe dürfen natürlich auf keinen Fall fehlen. Besonders die Antioxidanten sind für die Definition wichtig. Zusätzliche Substanzen zum Muskelaufbau wie L-Carnitin und Beta Arginin unterstützen das Training ebenfalls enorm. Insgesamt sollte die Energiebilanz negativ ausfallen, damit der Körper auf seine Reserven zurück greift und diese abbaut.

Read More

Synergetisches Training mit Hanteln

Synergetisches Training („synergia“ aus dem Griechischen, bedeutet „mitarbeiten“), bezieht immer mehrere Muskeln in eine Übung ein. Es wird also nicht wie bei herkömmlichen Übungen immer nur eine Muskelpartie trainiert, das synergetische Training kommt deshalb der menschlichen Natur viel näher. Diese Art des Workouts hat zur Folge, dass man in kürzerer Zeit deutlich effektiver und Muskelschonender trainieren kann. Ein Muskel steht dabei in jeder Übung im Vordergrund, einige Weitere unterstützen die Bewegung. Die Trainingspläne sind dabei so konzipiert, dass zuvor belastete Muskeln in den Folgeübungen mit wenig Einbeziehung zur optimalen Auslastung kommen. Weitere Informationen gibt es übrigens auch in dem Muskelguru Blog von meinem Bekannten.

Trainingsablauf

Ziel ist es, mit wenigen Übungen in kurzer Zeit möglichst viele Muskeln zu trainieren. Dadurch wird das Training intensiver und es kommt gleichzeitig zu mehr Regeneration (und weniger Übertraining und Verletzungen). Außerdem steht die korrekte Ausführung der Übungen im Vordergrund, auf möglichst viel Gewicht kommt es nicht an. Die Trainingseinheiten sollten etwa 45 bis 60 Minuten in Anspruch nehmen. Im Buch „Synergetisches Training“ von Klaus Arndt ist genau nachzulesen, was es bei dieser Trainingsform zu beachten gilt und wie die Umsetzung aussieht.

Geräte

Fitnessgeräte wie Stepper und Ergometer braucht es allerdings für das synergetische Training nicht. Viele Übungen lassen sich durch den Widerstand des eigenen Körpergewichtes oder durch Kurz- und Langhanteln effektiv gestalten. Für den Bizeps zum Beispiel gehören die Curls mit Hanteln zu den effektivsten Übungen, dabei werden unter anderem auch die Brust- und Schultermuskulatur gestärkt. Auch viele weitere Übungen mit Hanteln können, richtig ausgeführt, zum synergetischen Training genutzt werden.

Sportnahrung

Wie bei allen Trainingsformen darf auch die Ernährung nicht vergessen werden. Nur wenn die Muskeln optimal versorgt sind können sie auch wachsen. Zusätzliche Substanzen wie das L-Glutamin, zum Beispiel vom Hersteller Olimp, wirken sich nachweislich positiv auf den Muskelaufbau aus und machen das Training somit noch effektiver. Wer beim Kauf von Supplements unsicher ist, ob er damit wohlmöglich gegen die Dopingvorlagen verstößt, der findet ausgewiesen unbedenkliche Produkte auf der Kölner Liste.

Read More

Optimale Trainingsvorbereitung

Für die Maximierung von Muskelkraft und Muskelvolumen reicht ein simples Training nicht aus. Die Muskulatur kann nicht ihr volles Potential ausschöpfen, wenn sie nicht entsprechend auf das Training vorbereitet wird. Diese Vorbereitung sollte von außen durch eine angemessene Aufwärmphase und von innen durch die Nährstoff- und Flüssigkeitszufuhr geschehen. Nur wer optimale Trainingsvorbereitungen trifft kann dann auch davon ausgehen, dass sein Training effektiv und sichtbar produktiv wird.

Aufwärmphase

Das Aufwärmen vor dem Kraftsport ist sehr wichtig, auch wenn sehr viele Sportler dies nicht wahrnehmen. Wenn die Muskeln kalt und die Bänder nicht gedehnt sind, der Sportler diese aber sofort mit schweren Gewichten belastet, kann dies schwere Muskel- und Bänderverletzungen zur Folge haben. Wer das nicht riskieren möchte sollte daher immer langsam in sein Training starten und sich dann steigern. Zum Aufwärmen eignen sich Übungen wie Seilspringen, Kniebeugen oder auch Liegestützen. Ebenfalls sehr effektiv ist es, wenn die geplanten Übungen für die einzelnen Muskelpartien vorab mit sehr wenig Gewicht durchgeführt werden und dann die Belastung langsam erhöht wird. Auf diese Weise werden die Muskeln und Bänder geschont und der Trainingserfolg kann kommen.

Ernährung

Es ist aber eben nicht nur das Aufwärmen, das die Trainingsvorbereitung und damit auch den Trainingserfolg ausmacht. Zum einen muss dem Körper genügend Flüssigkeit zur Verfügung stehen (also viel Wasser trinken), zum anderen müssen ausreichend Nährstoffe für den Muskelaufbau vorhanden sein. Hervorragend dazu geeignet sind Bodybuilding Produkte, die speziell für die Bedürfnisse von Sportlern entwickelt sind. Vitamintabletten und Co. sorgen somit für die optimale Versorgung der Muskeln und fördern ihr Wachstum. Besonders während einer Diätphase können Supplements eine große Hilfe sein, beispielsweise verhindern Carb Blocker die Aufnahme von Kohlenhydraten in den Stoffwechsel. Wer sicher gehen will, nicht gegen Dopingauflagen zu verstoßen, der kann einen Blick auf die Kölner Liste werfen und nur zu ausgezeichneten Produkten greifen.

Wer seinen Körper von innen wie auch von außen richtig auf das anstehende Training vorbereitet kann sich sicher sein, dass die Anstrengungen nicht umsonst bleiben.

Read More

Proteinshake und Hanteltraining

Das Ziel von prallen Muskeln an den Armen kann man deutlich schneller erreichen, wenn man das intensive Training mit der richtigen Nahrung kombiniert. Diese Nahrung besteht in erster Linie aus Proteinen, denn diese bestehen aus einer langen Kette von Aminosäuren. Diese Aminosäuren sind sehr wichtig für den Muskelaufbau, da viele Muskelzellen aus Ihnen bestehen. Mit einer sehr Kohlenhydrat- oder gar Fettreichen Ernährung wird deshalb wohl kaum einer zu einem maskulinem Oberkörper kommen.

Natürliche Kost

Es gibt zwei Wege, wie man eine solche Nahrung ergänzend zum Training an der Bank oder mit Kurzhanteln umsetzen kann. Zum einen können Sportler versuchen, bestmögliche mit herkömmlichen Nahrungsmitteln den Ernährungsplan anzupassen. Dies ist durchaus möglich, erfordert allerdings viel Disziplin und Kreativität bei der Zubereitung. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Ernährung alle benötigten Nährstoffe und Vitamine bereitstellt.

Spezialisierte Nahrungsergänzung

Die zweite Möglichkeit besteht darin, seinen Kostplan mit Hilfe von Supplements und Shake Mahlzeitenersatz zu optimieren. Vordergründig werden dann Eiweißshake und Proteinpulver verwendet, die die optimale Zusammensetzung von Nährstoffen beinhalten. Die Proteine sind leicht verdaulich und hochwertig, zum Beispiel Whey Protein und BCAAs. Auch zusätzliche Aminosäuren, die im Muskelaufbau eine besonders wichtige Rolle spielen, gelangen so über den Shake in den Körper. Außerdem enthalten die Mahlzeiten Substanzen, die nachweislich den Muskelaufbau positiv beeinflussen. Dadurch werden Proteinshakes und andere Mahlzeiten wie der Low Carb Shake zu hochwirksamen Begleitern auf dem Weg zur Topfigur.

Ganz gleich ob selbst gekocht oder als Shake getrunken, beide Formen der Ernährung sind natürlich nur dann wirksam, wenn das entsprechende Training zu Grunde liegt. Die Kombination wird dann sicher den gewünschten Erfolg mit sich bringen.

Read More

Ausgewogenes Training mit Hanteln

 

Mit ein paar Hanteln können Sie jeden Winkel Ihres Körpers trainieren. Der Vorteil liegt insbesondere in der Tatsache, dass Sie kein teures Fitnessstudio bezahlen müssen, sondern direkt Zuhause loslegen können. Und da die Anfahrt zum Studio ebenfalls weg fällt, haben Sie auch keine Ausrede mehr, dass Sie keine Zeit zum trainieren haben. Wir möchten Ihnen in diesem Artikel für jede Muskelgruppe eine effektive Grundübung zeigen, die ohne Maschinen und nur mit Hanteln ausgeführt wirdi.

Beine

Fangen wir direkt mit dem anstrengendsten Part an – den Beinen. Kniebeugen stellen in diesem Bereich das Nonplusultra dar. Sie beanspruchen neben den Beinen zahlreiche weitere Muskeln, wie z.B. Bauch, Arme, Schultern und Nacken. Ausgangsstellung ist leicht über Schulterbreite. Wichtig ist, dass der Rücken während der gesamten Übung gerade bleibt. Mit Ihren Schultern nehmen Sie eine Langhantelstange und stützen bzw. fixieren diese zusätzlich mit Ihren Händen. Nun gehen Sie in die Knie, jedoch nicht über 90 Grad hinaus, um die Kniegelenke nicht unnötig zu belasten. Anschließend drücken Sie sich wieder aus ihren Knien nach oben.

Rücken

Für den Rücken verwenden wir die Übung Kreuzheben. Sie stehen wieder aufrecht und nehmen eine Langhantelstange mit Ihren Händen auf. Die Beine werden dabei jedoch nur ganz leicht gebeugt, der Rücken ist gerade. Nun ziehen sie mit gestreckten Armen das Gewicht aufwärts und überstrecken Ihren Rücken an oberster Stelle leicht. Wichtig ist, dass Sie kein Hohlkreuz machen, den Rücken aber auch nicht einrollen.

Brust

Natürlich wird beim Brusttraining Bankdrücken als Übung gewählt, allerdings mit Kurzhanteln. Sie liegen auf einer Flachbank, die Beine haben festen Halt auf dem Boden. Nun drücken Sie Ihre Arme senkrecht nach oben und lassen anschließend das Gewicht wieder ab.

Schultern

Kommen wir zum Schulterdrücken. Diese Übung ist im Prinzip wie Bankdrücken vom Bewegungsablauf, der einzige Unterschied liegt darin, dass Sie die Übung in sitzender Position ausführen.

Bauch

Zum trainieren des Bauchs, benutzen wir Crunches. Ähnlich wie beim Sit-Up rollen Sie Ihren Oberkörper nach oben ein, um ihn anschließend wieder hinab zu lassen. Als Verstärkung können sie eine Hantel auf Ihre Brust ablegen.

Sämtliche Übungen lassen sich natürlich auch variieren, zum Beispiel in der Lehneneinstellung der Flachbank. Schließlich soll das Training möglichst abwechslungsreich gestaltet werden.
Zur Unterstützung des Trainings bieten sich Nahrungsergänzungsmittel an, wie sie etwa die Kölner Liste oder My Supps anbieten. In den Shops bekommen Sie 1a Muskelaufbaupräparate zu guten Preisen. Im Vergleich zu anderen Herstellern wird bei diesen beiden Unternehmen besonders auf die Reinheit der Produkte geachtet, wodurch sich die Nahrungsergänzungsmittel vor allem für Leistungssportler eignen.

Read More